KRKG-Ruderer  setzen zum Saisonende Glanzlichter in Eschwege

Mit Adrian Müller, Valentino Scholz, Lena Martens und Paul Fink meldete die Kasteler Ruder- und Kanu-Gesellschaft vier Ruderer zu den 42. Hessischen Rudermeisterschaften am 1. Oktober auf dem Werratalsee in Eschwege.  Sie qualifizierten sich über Vorrennen  für 4 Finalläufe und errangen  dort in hochspannenden Rennen zur Freude von Trainer Axel Wittmann 2x Gold, 1x Silber 1x Bronce und einen 4. Platz.

 

Adrian Müller wurde als Jahrgangsjüngster Hessischer Meister der Männer im Leichtgewichtseiner U23 (Jg. 94/97). Valentino Scholz und Adrian Müller wurden Hessische Meister der Männer im Leichtgewichtszweier U23 (Jg. 94/97).

Valentino Scholz wurde Vize-Hessenmeister im Ruder-Einer U19 (Jg. 98/99). Lena Martens hat im Leichtgewichtseiner U19 (Jg. 98/99) als Jahrgangsjüngere mit einem guten 4. Platz knapp die Bronzemedaille im Finale verpasst. Paul Fink, der im Leichtgewichtseiner der 14-jährigen (Jg. 02) startete, belegte im Finallauf den 3. Platz.

 

Im Einzelrennen musste sich Valentino Scholz über einen Endscheidungslauf für das Finale der besten 6 Ruderer seiner Altersklasse qualifizieren. Nur um knappe 2 Sekunden war er dem Sieger im Finallauf unterlegen und gewann Silber. Bemerkenswert ist sein zweiter Platz auch darum, weil er vom Gewicht her nur recht wenig über der Leichtgewichtsgrenze liegt, seine Gegner im Finale jedoch bedeutend mehr an Masse auf die Waage bringen.

 

Adrian Müller siegte im Finale mit 6 Booten souverän mit sechs Sekunden (oder in etwa 3 Bootslängen) Vorsprung vor dem Zweitplatzierten und gewann Gold. Bereits in den letzten zwei Jahren gewann er in seiner Bootsklasse den 1. Platz und machte jetzt seinen „Titel-Hattrick“ als Hessenmeister perfekt.